Die Datenbank VideoCenter stellt Daten zu realen Filmen sowie fiktiven Kunden und von ihnen getätigten Ausleihen für die Erarbeitung von Struktur und Funktion von Datenbanken sowie Chancen und Gefahren ihres Einsatzes im Informatikunterricht zur Verfügung. Die Unterrichtsreihe wurde lange vor dem Entstehen des IniK-Projekts von Sigfried Spolwig und Johann Penon entwickelt und wurde 2001 mit dem 2. Platz des Unterrichtspreises der Gesellschaft für Informatik ausgezeichnet. Wir haben uns entschieden, diese Unterrichtsreihe hier aufzunehmen, weil

Lehrkräfte können sich per E-Mail bei Johann Penon registrieren und erhalten dann Zugang zum Lehrerbereich.

→ zur Datenbank VideoCenter

→ zur Dokumentation der Unterrichtsreihe VideoCenter mit Arbeitsblättern und weiterem Material