4. Exkursion/Praktische Experimente (3 – 4 h)

Die Unterrichtsvorschläge an dieser Stelle konzentrieren sich bislang auf die Durchführung einer Exkursion.
Je nach Lerngruppe, finanziellen Rahmenbedingungen und technischen Möglichkeiten vor Ort ist es natürlich auch anschaulich ein eigenes RFID-System zu bauen und damit zu experimentieren. Praktische Hinweise zur Konstruktion eines RFID-Kühlschranks von D. Boettcher sowie zum Einsatz mit LEGO MINDSTORMS NXT Robotern von A. Gramm finden Sie unten. Die Standardbezüge müssten entsprechend angepasst werden.

Standardbezug

(Bildungsstandards der GI)

Informatiksysteme
SuS verstehen die Grundlagen des Aufbaus von Informatiksystemen und deren Funktionsweise
-> benennen wesentliche Bestandteile von Informatiksystemen
-> ordnen die Bestandteile der E/V/A zu

Informatik, Mensch und Gesellschaft
SuS benennen Wechselwirkungen zwischen Informatiksystemen und ihrer gesellschaftlichen Einbettung
-> kommentieren automatisierte Vorgänge und beurteilen deren Umsetzung
-> bewerten die Auswirkungen der Automatisierungen in der Arbeitswelt

Begründen und Bewerten
SuS stellen Fragen ud äußern Vermutungen über informatische Sachverhalte
-> nutzen ihr informatisches Wissen, um Fragen zu komplexeren Problemstellungen zu formulieren
-> stellen Vermutungen über Zusammenhänge und Lösungsmöglichkeiten im informatischen Kontext dar

Kommunizieren und Kooperieren
SuS kommunizieren fachgerecht über informatischen Sachverhalte
-> kommunizieren mündlich strukturiert über informatische Sachverhalte
-> stellen informatische Sachverhalte unter Benutzung der Fachsprache schriftlich sachgerecht dar

Durchführung einer Exkursion

Link: Hinweise zur Planung und Durchführung einer Exkursion

Exkursionsziele

Vorbereitung

Durchführung

Nachbereitung
(inhaltlich, didaktisch, methodisch)

Unmittelbar im Anschluss

Zuhause

Im folgenden Unterricht

Praktische Experimente/Projekte