Am 21.10.2017 durften die SCRUM-Gruppen des 4. Semester Medienwissenschaft und Medienpraxis ihre Semesterprojekte im Rahmen des 20-Jährigen Jubiläums des Cineplex Bayreuth ausstellen. Neben den im Kurs für agiles Projektmanagement entstandenen Werkstücken wurden auch Abschlussprojekte aus dem Bachelor und Semesterprojekte von Master-Studierenden ausgestellt.

Den Studierenden war damit eine Gelegenheit geboten, von Unbeteiligten Feedback zu bekommen und ihre Spiele in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Ein Highlight war dabei das Spiel PengWin das neben einer HTC Vive den sog. „Cyberith Virtualizer“ verwendete. Das Ganzkörper-Interface soll auf den Nutzer maximal immersiv wirken, indem beispielsweise eine Laufbewegung auf die Bewegung des Avatars im Spiel übertragen wird. Während die Technologie noch neu ist und es grafisch und interface-technisch sicherlich noch viel zu verbessern gibt, sorgte das Spiel dennoch für Begeisterung bei Jung und Alt.

Einweisung in die Steuerung des Spiels mit dem Cyberith Virtualizer

Die Highlights des SCRUM-Kurses waren die Spiele Oshea und Scrum Adventure. Oshea ist ein 2D Plattformer mit Metroidvania Gameplay und mystischer Ästhetik, wobei der Avatar die Zeit manipulieren kann. Der Spieler findet dabei Briefe, die von einer dunkle Bedrohung ahnen lassen und die Vergangenheit einer ruinierten Welt skizzieren.

Scrum Adventure ist ein netzwerk-basiertes Arena Spiel, wobei die Spieler Powerups sammeln und sich gegenseitig bekämpfen. Das Spiel zeichnet sich durch seine minimale, aber saubere Ästhetik aus.