Robin Hädicke

### Deutsch: Robin Hädicke ist Interaction-Designer (M.A.) und Kulturwissenschaftler (Dipl.-Kult.). Er arbeitet als selbständiger Spieleentwickler, Lehrbeauftragter und Workshopleiter an der Gestaltung mit und von digitalen Medien im analogen Raum. Als Gestalter beschäftigt er sich mit der Verbindung von analoger und digitaler Lebenswelt sowie der Entwicklung von interaktiven Erfahrungsräumen. Als Forscher fasziniert ihn das Wechselspiel von Kultur und Technologie sowie die dynamische Gestalt digitaler Artefakte. Begleitend zu seinen forschenden und künstlerischen Arbeiten macht es ihm sehr viel Spaß Game- und Interaction-Design Workshops für Studierende, Jugendliche und Kinder zu geben. ###English: Robin Hädicke is a technical enthusiast and tinkerer of things with master degrees in cultural sciences and interaction design. He works in the field of digital media as freelance game designer, teacher, researcher and consultant. His constant field of study are the impacts of human-computer-interaction on our daily life and culture. The realm between the analog and digital space is his creative playground, where he creates and explores the multiple dimensions of interactive environments. Robin is machina eXpert for coding, interactions and technical operations.

Global Game Jam 2021

Der erste Global Game Jam Online in Pandemie-Zeiten war mit 95 Teilnehmer*innen die auf unserem Global Game Jam Discord gemeinsam an 19 spannenden Projekten werkelten, war für uns ein voller Erfolg. Hier findet ihr die Spiele.  

Geld im Spiel? Monetarisierung von Computerspielen – Vortrag und Buch von Prof. Jochen Koubek

Während der Online-Veranstaltung „Geld im Spiel? Monetarisierung von Computerspielen“ der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) am 26. November 2020 von 14.00 bis ca. 15.15 Uhr wird Prof. Jochen Koubek seine Forschung zu verschiedene ökonomische Strukturen und Strategien zur Monetarisierung in und von Computerspielen vorstellen. Zudem werden in zwei Spotlights zu „Konvergenz von Gaming und …

Geld im Spiel? Monetarisierung von Computerspielen – Vortrag und Buch von Prof. Jochen Koubek Weiterlesen »

Das GiL auf den Medientagen München

Das Game Innovation Lab der Universität Bayreuth präsentiert in einem virtuellen Ausstellungsraum drei Spiele, die im vergangenen Jahr im Game innovation Lab im Rahmen des Masterstudiengangs „Computerspielwissenschaften“ entstanden sind. Es handelt sich um studentische Projekte, die im Play Store, auf Steam und bei itch.io veröffentlicht wurden. Hier der Link zum Raum: https://xrhubspace.de/vzJCd47/uni-bayreuth-game-innovation-lab