qtag Spielklassiker

Abschlussarbeiten

Anmeldeformulare

B.A. Theater und Medien: Formular zur Anmeldung einer Bachelorarbeit

B.A. Medienwissenschaft und Medienpraxis: Formular zur Anmeldung einer Bachelorarbeit
Allgemeine Informationen über die Bachelorprüfung Medienwissenschaft und Medienpraxis (PDF)

M.A. Literatur und Medien: Formular zur Anmeldung einer Masterarbeit

M.A. Medienkultur und Medienwirtschaft: Formular zur Anmeldung einer Masterarbeit


Formulare der Abteilung für Prüfungsangelegenheiten



Bearbeitungsfristen

B.A. Theater und Medien: max. 9 Wochen

B.A. Medienwissenschaft und Medienpraxis: max. 15 Wochen

M.A. Literatur und Medien: max. 6 Monate

M.A. Medienkultur und Medienwirtschaft: max. 6 Monate

 

Übersicht

Die Bachelor- bzw. Masterarbeit stellt die letzte große Herausforderung des jeweiligen Studienprogramms dar, und soll die dem entsprechenden Abschluss äquivalente Befähigung zum eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten unter Beweis stellen.

Entscheidend für die Qualität der Arbeit ist dabei neben der umfassenden Recherche sowie dem überzeugenden Aufbau der Argumentation insbesondere die Themenwahl, da ein geeignetes Thema bzw. eine produktive Fragestellung an vielen Stellen die Arbeit erleichtern kann.

Das Thema ist in Absprache mit den Betreuern frei wählbar, wobei jeder wissenschaftliche Mitarbeiter der Fachgruppe Medienwissenschaft als Betreuer fungieren kann. Als Anhaltspunkt für Themen wird an dieser Stelle ergänzend eine kontinuierlich aktualisierte Liste möglicher Abschlussarbeitsthemen veröffentlicht, welche z.T. an Forschungsvorhaben bzw. inhaltliche Schwerpunkte einzelner Betreuer anknüpft, so dass eine umfassende Betreuung in besonderer Weise gewährleistet werden kann.

Beachten Sie auch unsere Hinweise zum Erstellen von B.A.-Arbeiten.

 

WICHTIG:
Grundsätzlich werden Themenvorschläge aus allen Themenbereichen angeboten. Die Unterscheidung der Themen erfolgt dabei nur nach Abschlussgrad; für alle medienspezifischen Bachelor- und Masterstudiengänge sind alle angegebenen Themen des jeweiligen Grades wählbar bzw. als Orientierung geeignet.

 

Themen für Bachelorarbeiten (und Ansprechpartner)

Spielästhetik
  • Die Entwicklung naturalistischer Darstellungsweisen im Computerspiel und deren Auswirkungen die Rezeptionshaltung der Spieler (Werning)
  • Formen der Inszenierung von Raum in digitalen Spielen (Koubek)
  • Ästhetische Verschränkungen von Film und Spiel (Koubek)
  • 8-Bit-Ästhetik (Koubek)
  • Non-photorealistic Rendering (Koubek)
  • Das Phantastische im Computerspiel (Koubek)
  • Computerspiel und Werbung (Koubek)
Geschichte und Ästhetik Interaktiver Medien
  • Interaktion und Handlungstheorie (Koubek)
  • Augmented Reality-Gaming in Wissenschaft und Praxis: Historische Entwicklung und aktueller Stand
  • Möglichkeiten und Grenzen der grafischen Integration von Textelementen bei mobilen Augmented Reality-Games
Fernsehanalyse
  • Überwachungstechnologien in amerikanischen Fernsehserien (Koubek)
  • Computerfreaks in Fernsehserien (Koubek)
Ästhetik des Digitalen
  • Ästhetik des digitalen Films (Koubek)
  • Visualisierungsformen von Film (Koubek)
  • Ästhetik des Color Grading (Koubek)
  • Ästhetik von Audio-Effekten (Koubek)
  • Digitale Bitfäule (Koubek)
  • Non-photorealistic Rendering (Koubek)
  • Der Vorspann im Kino-Film (Koubek)

 

Themen für Masterarbeiten

Mediennutzung und Wertschöpfung in vernetzten Medienunternehmen
  • Wertnetzwerke – Analyse von Rahmenbedingungen, Marktakteuren und Wertschöpfungsaktivitäten in Netzwerken von Medienunternehmen
  • Value-in-Context – Wertorientiertes Marketing-Management von Mediennetzwerken gemäß der Service-Dominant Logic
  • Mediennutzung im Kontext vernetzter Anwendungen aus Sicht der Marktforschung
  • Aufbau einer Community und Kundenbindung durch vernetzte Medienunternehmen (Micro Business Models)
  • Strategische Analyse und Planung von Wertschöpfungsaktivitäten in vernetzten Medienunternehmen (Micro Business Models)
  • Wert- und Kostentreiber von vernetzten Medienunternehmen (Micro Business Models)
  • Organisation von Mediennetzwerken – Erlösmanagement und nicht-monetäre Anreize

Website Durchsuchen

Produktion vom Fach
Le Keks

Buchtipp
LanguageOfNewMedia_2.gif
The Language of New Media
Spieletipp
Xevious.PNG
Super Xevious (1984)
Filmtipp
pleasantville.jpg
Pleasantville

Digitale Projekte
Energy Race

Kontakt

Anregungen, Wünsche und Fehlermeldungen werden gerne entgegen genommen.