CV · ***AKTUELLES*** · LEHRE · FORSCHUNG · VORTRÄGE · VERÖFFENTLICHUNGEN · KURATORISCHES


Kuratorische Arbeiten an der Schnittstelle von Wissenschaft und Kunst 

Kuratorin für das thealit Laboratorium Prototypisieren. Eine Messe für Theorie und Kunst, Bremen 28.3.-30.3.2008 (zusammen mit Susanne Bauer, Ulrike Bergermann, Helene von Oldenburg, Claudia Reiche, Andrea Sick)

Konzeption, Entwicklung und Präsentation der Installation „Der Fleckkraftregler und die Un-/m/-Ordnung der Dinge“ – für die Messe „Prototypisieren“, Bremen 2008 (zusammen mit dem Ludwik-Fleck-Kreis)

Kuratorin für das thealit Laboratorium Überdreht. Spin Doctoring, Politik, Medien, Bremen, 5.12.2004-22.5.2005 – Veranstaltungsreihe mit Filmworkshop, Ausstellungen, Filmreihe, Symposium und Publikation (zusammen mit Ulrike Bergermann und Andrea Sick)

Konzeption, Organisation und Moderation des Filmworkshops „Überdreht im Kino“ im Rahmen des thealit Laboratoriums „Überdreht. Spin Doctoring, Politik, Medien“ im Kino 46, Bremen 2008 (zusammen mit Winfried Pauleit)

Kuratorin und (Mit-)Herausgeberin des Konkursbuches 41: „Haut“, Tübingen 2003 (zusammen mit Regina Nößler)

Gründungsmitglied und Redaktion, seit 2014 wissenschaftlicher Beirat von Forschungsforum und Interzeitschrift Nach dem Film

 

Organisation von Tagungen und Workshops 

2017 Internationaler Workshop „Farming Data“ (zusammen mit Prof. Dr. Susanne Bauer, Prof. Dr. Uli Beisel, Lina Maria Stahl), Universität Bayreuth

2015 Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM): „Utopien. Wege aus der Gegenwart„, Universität Bayreuth

2011 „Data – Difference – Diversity: Technologies of Differentiation in the Life Sciences“, Internationaler Workshop der unabhängigen Forschungsgruppe „Historicizing Knowledge about Human Biological Diversity in the 20th Century“ am Max Planck Institut für Wissenschaftsgeschichte Berlin (zusammen mit Susanne Bauer, MPIWG/Goethe-Univ. Frankfurt, und Sabine Höhler, KTH Stockholm)

2011 Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM): „Dysfunktionalitäten“, Potsdam (Mitorganisation und Programmkommitee)

2011 „Referenz – Medien – Materialität. Zur Produktivität der Science and Technology Studies für die Medienwissenschaften“, Workshop der AG Medienwissenschaft und Wissenschaftsforschung, Konstanz (Koordination, Mitkonzeption und -organisation)

2009 „Beyond Boundaries: Media, Culture and Identity in Europe“, International Conference, Bahçeşehir University, Istanbul (Mitkonzeption und -organisation)

1997 „›Das große Wuchern des Diskurses‹ – der Diskurs als unberechenbares Ereignis“, Tagung an der Universität Paderborn (zusammen mit Hannelore Bublitz, Andrea D. Bührmann, Andrea Seier, Sabine Mehlmann)

 

Organisation von Panels

2012 „Lücken und Brücken – Bildspekulationen in den Naturwissenschaften“, Mitorganisation und ‑moderation des Panels für die Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM): Spekulation, Frankfurt/Main

2011 „Verfügbarkeit hat Grenzen“, Panel auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM): „Dysfunktionalitäten“, Potsdam (zusammen mit Jan Distelmeyer und Serjoscha Wiemer)

2011 „Animal Sounds: Hybrids between Human, Nature, and Technology“, Panel auf der NECS-Jahrestagung: „Sonic Futures: Soundscapes and the Languages of Screen Media“, London (Organisation und Moderation)

2010 „Loop hoch 3. Wiederholungen und Schleifen der Selbstreflexion“, Panel der AG Medienwissenschaft und Wissenschaftsforschung auf der Jahrestagung der GfM: „Loopings“, Weimar (zusammen mit Marie-Luise Angerer und Sebastian Scholz)

2008 „Wie Medien Wissen schaffen: zum Spannungsfeld von Medientheorie und Wissenschaftsforschung“, Panel der AG Medienwissenschaft und Wissenschaftsforschung auf der Jahrestagung der GfM: „Was wissen Medien?“, Bochum (Organisation and Moderation)

2007 „Fantasywelten“, Symposium im Rahmen von APPLAUS, Final Year Presentation Potsdam, Moderation des Abschlusspanels

2006 „Hot Stuff: Referentialität in der Wissenschaftsforschung“, Panel auf der Jahrestagung der GfM: „Referenz in den Medien“ (zusammen mit der AG Medienwissenschaft und Wissenschaftsforschung), Stuttgart

2006 „Scientific visualisations in disturbance“, Session im Rahmen der 4th European Biannual Conference of the Society for Science, Literature, and the Arts (SLSA): „Close Encounters“, Amsterdam 13.-16.6. 2006 (zusammen mit Susanne Bauer und Jan Eric Olsén)

2004 „Perspektiven der Feminist Science Studies“, Mitorganisation der Session im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Medizin, Naturwissenschaft und Technik (DGGMNT): „Zeitgeschichte“, Mainz

2004 „‚Race‘ and ’sex’/’gender‘ in the German health sciences“, Mitorganisation und ‑moderation der Session im Rahmen der 4S & EASST Conference: „Public Proofs: Science, technology and democracy“, Paris

2002 „Nach dem Film meets Pathosforschung: Tränen im Kino – ein Gespräch mit Michaela Ott, Hermann Kappelhoff und Thomas Morsch“ in der Staatsbank Berlin, Konzeption und Moderation

2000 Forum „Methoden und Projektmanagement bei Diskursanalyse“ im Rahmen des Workshops „Perspektiven der Diskursanalyse II“, Augsburg

Gutachen, Jurytätigkeiten, Mitgliedschaften, Arbeitsgruppen (Auswahl)

Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM) (seit 10/2011)

Gründungsmitglied von GAMOLOGY – Verein zur Unterstützung der Computerspielforschung (seit 2008), Vorstandsmitglied (bis 2014)

Gründungsmitglied, seit 2014 Wissenschaftlicher Beirat des Forschungsforums und der Interzeitschrift Nach dem Film (seit 1999)

Jury Kurzfilmwoche Regensburg: Deutscher Wettbewerb (2013)

Peer Review für die Zeitschrift für Medienwissenschaft (ZfM) (2010)

Kooperation mit dem Ludwik-Fleck-Kreis (seit 2008)

Peer Review für den Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (WWTF): Art(s) & Sciences Call 2008

Koordination der AG Medienwissenschaft und Wissenschaftsforschung der GfM (2007-2011)

Jury Künstlerinnenprogramm des Berliner Senats, Bereich Film und Video (2006, 2007)

Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM) (seit 2005)

Gründungsmitglied der AG Bildgebende Verfahren (BIGEB), Berlin (2004)

Berlin Feminist Science Studies Work Group (BFSSW) am MPI f. Wissenschaftsgeschichte Berlin (2001-06)