CV · FORSCHUNG · VORTRÄGE · VERÖFFENTLICHUNGEN · GASTPROFESSUREN


 

 

Prof. Dr. Jürgen E. Müller
2003-2015 Professor für Medienwissenschaft
ausgeschieden 30.9.2015

 

 

Postadresse
Universität Bayreuth
Medienwissenschaft
95440 Bayreuth
Germany

Besuchsadresse
Universität Bayreuth
Geschwister-Scholl-Platz 3
Raum: 01.02.418.2
95445 Bayreuth

Sekretariat
Frau Pia Weber
Mo. bis Do., 07:30 bis 16:00 Uhr
Fr., 07.30 bis 14.00 Uhr
Telefon: +49 (0) 921 / 55-5077
Telefax: +49 (0) 921 / 55-5042

Sprechstunde
Nach Vereinbarung per E-Mail

Kontakt
Telefon: +49 (0) 921 55 5024
Telefax: +49 (0) 921 55 5042
eMail: juergen.e.mueller@uni-bayreuth.de

2012-2014
Dekan der Sprach- und Literaturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth

seit 2003   
Professor für Medienwissenschaft an der Universität Bayreuth

Gast- und Vertretungsprofessuren: University of Montreal (Kanada), Universität Wien (Österreich), University of Bergen (Norwegen), Universität Salzburg (Österreich), Jawaharlal Nehru University, Neu Delhi (Indien), Royal University of Phnom Penh (Kambodscha)

Zahlreiche Lehraufträge im In- und Ausland, zahlreiche Tagungsorganisationen und -leitungen, Gastvorträge etc.

Herausgeber der Wissenschaftlichen Reihe: Film und Medien in der Diskussion (Nodus)

Leiter der Universitätsprojekte Campus-TV und Radio Schalltwerk on Galaxy an der Universität Bayreuth

Gutachter für zahlreiche internationale wissenschaftliche Organisationen und Institutionen

1989-2002
Universitair Hoofddocent an der Universiteit van Amsterdam

1993-1999
Präsident der Deutschen Gesellschaft für Semiotik

1996
Habilitation an der Universität Mannheim über „Intermedialität: Formen moderner kultureller Kommunikation“

1983-1988
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Romanistik I (Charles Grivel), Universität Mannheim

1982  
Pädagogische Prüfung für das Lehramt an Gymnasien in Tübingen

1981-1982
Studienreferendar und Studienassessor in Tübingen/Reutlingen

1978-1981
Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Romanische Philologie (Hans Ulrich Gumbrecht), Universität Bochum 

1980
Promotion zum Dr. phil. an der Ruhruniversität Bochum

1977
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fach Soziologie im Forschungsprojekt „Analyse unmittelbarer Kommunikation und Interaktion als Zugang zum Problem der Konstitution sozialwissenschaftlicher Daten“ (Leitung: Peter Gross und Thomas Luckmann)

1971-1976
Studium der Literaturwissenschaft, Linguistik, Philosophie und Soziologie an den Universitäten Konstanz und Bristol