CV · LEHRE · FORSCHUNG · VERÖFFENTLICHUNGEN  · VORTRÄGE


Herausgeberschaften

Zusammen mit Carolin Piotrowski: Im Rhythmus. Entwürfe alternativer Arbeitsweisen von 1900 bis in die Gegenwart (=vita activa). Paderborn: Fink 2018 [Verlagslink, Inhaltsverzeichnis].

Zusammen mit Kathrin Rothemund, Sven Stollfuß und Juliane Kling: ffk-Journal Nr. 2/2017 [Open Access].

Aufsätze

„Das ‚Geld des Realen‘? Zur Rolle von Fotografien und anderen Zahlungsmitteln für Ökonomien des Wirklichen“, in: Judith Ellenbürger und Felix T. Gregor (Hrsg.): Bild Medium Geld. Bildkulturen und Medienreflexionen des Monetären (= inter|media Band 6). Paderborn: Fink 2019 S. 25-41 [Verlagslink].

„Disziplinarregime 4.0? Über Techniken des Human Resource Managements in Work Hard Play Hard“, in: Beate Ochsner, Alexander Zons und Kevin Liggieri (Hrsg.): Arbeit 4.0. Zur Entgrenzung von Arbeit (= Augenblick – Konstanzer Hefte zur Medienwissenschaft Nr. 73/2019). Marburg: Schüren, S. 115-127 [Verlagslink].

„Rhythmus in Arbeit. Zu aktuellen Semantiken einer wirklichkeitsordnenden Figur“, in: Christoph Büttner und Carolin Piotrowski (Hrsg.): Im Rhythmus. Entwürfe alternativer Arbeitsweisen von 1900 bis in die Gegenwart (=vita activa). Paderborn: Fink 2018, S. 113-132 [Verlagslink, Google Books Link].

Zusammen mit Carolin Piotrowski: „Die Welt der fröhlichen Arbeit. Einleitung“, in: Christoph Büttner und Carolin Piotrowski (Hrsg.): Im Rhythmus. Entwürfe alternativer Arbeitsweisen von 1900 bis in die Gegenwart (=vita activa). Paderborn: Fink 2018, S. 7-20 [Leseprobe (S. 7-16)].

„‚In dir muss brennen!‘ Self/Change-Management in Arbeitswelt und Dokumentarfilm“, in: Iuditha Balint et al. (Hrsg.): Opus und Labor. Arbeit in biographischen und Autobiographischen Erzählungen (=Schriften des Fritz-Hüser-Instituts für Literatur und Kultur der Arbeitswelt 31). Essen: klartext 2018, S. 185-205 [Verlagslink].

„‚Inmitten der Wirklichkeit entstand dieser Film.‘ Arbeiterdokumentarfilme und das Bedürfnis nach Wirklichkeit“, in: Alexander Zons (Hrsg.): Passionen des Realen. Bilder des Menschen zwischen den Kriegen (= Augenblick – Konstanzer Hefte zur Medienwissenschaft Nr. 69/70/2018). Marburg: Schüren, S. 115-128 [Verlagslink].

„Arbeiter verlassen den Eisenbahnbetriebshof. The Navigators“, in: Claudia Lillge (Hrsg.): Film Konzepte: Ken Loach (= Film Konzepte Heft 49). München: et+k 2018, S. 19-31 [Verlagslink].

„Die Tanzfabrik. Taylorismus und Postfordismus in Frederick Wisemans La Danse“, in: Ursula von Keitz und Philipp Stiasny (Hrsg.): Alles dreht sich … und bewegt sich. Der Tanz und das Kino. Marburg: Schüren 2017, S. 203-221 [Verlangslink].

Deep Space Nine als soziopolitische Fiktion und unabgeschlossenes Projekt“, in: Bernd Stiegler et al. (Hrsg.): 50 Jahre Star Trek (=Augenblick – Konstanzer Hefte zur Medienwissenschaft Nr. 67/2016). Marburg: Schüren, S. 69-84 [Open Access].

„Labor Narratives and The Devil Wears Prada“, in: Betty Kaklamanidou und Margaret Tally (Hrsg.): The Millennials on Film and Television. Essays on the Politics of Popular Culture. Jefferson: McFarland 2014, S. 169-184 [Google Books Link].

Rezensionen

„Heinz-Peter Preusser (Hg.): Sinnlichkeit und Sinn im Kino: Zur Interdependenz von Körperlichkeit und Textualität in der Filmrezeption“, in: MEDIENwissenschaft | Rezensionen, Reviews Nr. 4/2016, S. 488-489 [Publikationslink].

„Judith Ellenbürger: Fun Works: Arbeit in der Filmkomödie von den Lumières bis Chaplin“, in: MEDIENwissenschaft | Rezensionen, Reviews Nr. 2/2016, S. 208-209 [Publikationslink].