Den Studierenden stehen zwei professionelle Audioschnittplätze, davon einer für die Radioproduktion „Schalltwerk“, zur Verfügung. Dieser ist an eine Sprecherkabine sowie ggf. diverse Zuspielgeräte (MD/DAT/MC/SACD) angebunden.

Als Software ist Steinberg Wavelab 6.0 und mAirlist in Verwendung.

Geregelt werden sowohl die Zuspielgeräte als auch die Sprecherkabine über ein analoges Mehrkanalmischpult.