Beginn: 27.10.2010

UE, 2 SWS. Mi 12-14 Uhr in Raum: PC-POOL (GSP)

Visual Effects gehören zum Grundrepertoire zeitgemäßer Filmproduktionen. Immer häufiger werden Filme mit Computeranimationen und 3D-Grafiken angereichert, wobei die Herausforderung darin besteht, die aufgenommenen und die berechneten Bildanteile ohne sichtbare Brüche miteinander zu verbinden. Zu den Grundfertigkeiten gehören Matchmoving: die Rekonstruktion der Kamerabewegung im Computer, 3D-Modellierung: Übereinstimmung zwischen Film und Computergrafik herstellen in Material, Textur, und Bewegung sowie Compositing: Übereinstimmung zwischen Bildausschnitten herstellen in Farbgebung, Zeitverhalten, Kameraoptik und Filmkörnung. Ziel der Veranstaltung ist es, 3D-Objekte in selbst aufgenommene Footage einzufügen und in den Fluss der Szene einzupassen.

Aufgrund zahlreicher Überschneidungen wird die Übung auf Mittwoch 12-14 Uhr verlegt.

Bitte besorgen Sie sich für die Teilnahme eine Kurskennung.

Gliederung und Kursmaterialien finden Sie im elearning-Kurs.

Ergebnisse werden nach Kursende auf dieser Seite präsentiert.