(M.A. Literatur und Medien: Modul M 2 a) allgemeine Medienwissenschaft sowie M 3 Kulturstudien ; B.A. Kulturwiss. mit Schwerp. Religion: Modul A2 oder C7 ; M.A. Religionswissenschaft: Forschungsqualifikation)

PS, 2 SWS. Blockveranstaltung nach Ankündigung in Raum: Seminarraum 18 (GSP)

Die mediale Vermittlung von und über Religionen macht gegenwärtig neben traditionellen Medien auch Film und Fernsehen zu Quellen der Religionsforschung. Damit sind sowohl an die Medienwissenschaft ALS AUCH die Religionswissenschaft fachspezifische Herausforderungen gestellt. Aus medienwissenschaftlicher Sicht bedarf es einer Kompetenz im Umgang mit den verschiedenen Religionen, ihren Strukturen, Lehren und Weltsichten. Für religionswissenschaftliche Forschung bedarf es eines kompetenten Umgangs mit medialen Formen, Eigenschaften und Analysemethoden.
Das interdisziplinäre Seminar soll dazu dienen, den Teilnehmern GRUNDLEGENDE Kompetenzen IM UMGANG MIT MEDIEN UND RELIGION nahezubringen. Dabei kommen neben theoretischen und methodischen Zugängen auch praktische Forschungsbeispiele in den Blick. Ziel des Seminars soll es sein, die jeweils fachfremden Zugangsweisen für die facheigene Forschung erkenntnistheoretisch und anwendungspraktisch fruchtbar zu machen. Das Seminar hat einen erhöhten Anteil an Selbststudium, was es erforderlich macht, dass sich die Teilnehmer zu den jeweiligen Veranstaltungsblöcken umfassend mit den Texten des Readers auseinandersetzen.