Literatur (Auswahl):

Walter BRUCH. Kleine Geschichte des deutschen Fernsehens, Berlin: Haude & Spenersche Verlagsbuchhandlung 1967; Gian Piero BRUNETTA. Il viaggio dell’icononauta – della camera oscura di Leonardo alla luce dei Lumières, Venezia: Marsilio 1997; Monika ELSNER, Thomas MÜLLER & Peter SPANGENBERG. “Der lange Weg eines schnellen Mediums: Zur Frühgeschichte des deutschen Fernsehens“, in: William Uricchio (ed.) Die Anfänge des deutschen Fernsehens. Kritische Annäherungen an die Entwicklung bis 1945, Tübingen: Niemeyer 1991, p.153-207; Leornard FÜRST. 2000 Jahre Fernsehen. Entdeckungen und Erfindungen, Reinbek b. Hamburg: Rohwolt 1971; Douglas GOMERY. “Outlining a Media History“, in: Jürgen E. Müller (ed.). Towards a Pragmatics of the Audiovisual, Vol. 2, Münster: Nodus 1995, p.169-178; Knut HICKETHIER (ed.). Institution, Technik und Programm. Rahmenas-pekte der Programmgeschichte des Fernsehens, München: W. Fink 1993; Anton KAES. “Aspekte einer neuen deutschen Filmgeschichte“, in: Knut Hickethier, Siegfried Zielinski (eds.). Medien/Kultur. Schnittstellen zwischen Medienwissenschaft, Medienpraxis und gesellschaftlicher Kommunikation, Berlin: Wissenschaftsverlag Volker Spiess, 1991; Jürgen E. MÜLLER. (ed.). Media Encounters and Media Theorie, Münster: Nodus 2008; Jürgen E. MÜLLER. “Television als Vision: Einige Thesen zur intermedialen Vor- und Frühgeschichte des Fernsehens. (Charles Franços Tiphaigne de la Roche und Albert Robida)“, in: Ernest W.-B. Hess-Lüttich (ed.). Autoren, Automaten, Audiovisionen. Neue Ansätze zur Medienästhetik und Telesemiotik, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 2001; Thomas STEINMAURER. Tele-Visionen. Zur Theorie und Geschichte des Fernsehempfangs, Innsbruck-Wien: Studienverlag 1999; Siegfried ZIELINSKI, Audiovisions. Cinema and television as entr’actes in history, Amsterdam: Amsterdam University Press 1999