(B.A. „Theater u. Medien“ 4. Semester, alternativ zu 40907 / 40908 / 40911)
UE, 2 SWS. Montag, 14-16 Uhr in Raum: Raum 01.02.432 (iLab)

Interaktive Medien sind nicht auf den klassischen Desktopcomputer beschränkt. Arduino ist eine Plattform, bei der Sensoren (z.B. für Wärme, Licht, Lautstärke, Bewegung) mit einem Mikrocontroller verbunden werden, um Aktoren (z.B. Motoren, Licht, Lautsprecher) anzusprechen und zu steuern. Damit ist der Bau autonomer, interaktiver Maschinen möglich, die weit über die virtuelle Welt der Desktop-Computer hinaus weisen. Sie sind die Grundlage für Ubiquitous Computing, für das allmähliche Verschwinden der Computer aus der unmittelbaren Wahrnehmung.

 


Verlaufsplan

Nach der Einführungsphase werden die Sitzungen lose die folgende Struktur haben, für die noch Kümmerer gesucht werden:

Projekt der Woche (10 Min.)
Vorstellung eines interessanten Projekts

Sensor und Aktor der Woche
Wie schließt man … an und wie werden die dazugehörigen Daten verarbeitet?

Arbeit am Projekt.

 

19.04. Einführung und Installation

Arduino Software Download, Treiber von FTDI.

26.04. LEDs und Taster
Grundlage ist das Arduino Tutorial, insbesondere die Lektionen 3 & 5.

03.05. Sensor-Aktor Shield 

Sensor-Aktor Shield an der KHM

10.05. Sensor-Stationenspiel

Heute schließen wir abwechselnd Sensoren für folgende Messgrößen an:

Licht, Druck,Entfernung (IR), Durchgang (Lichtschranke), Rotation (Poti), Temperatur, Schalldruck (Mikrofon)

Als Aktoren werden einfache DC-Motoren vorgestellt.

17.05. Let’s get physical

Im Wiki (login: physical, p/w: computing) dokumentieren wir die Projekte, Sensoren und Aktoren der Woche. Bitte folgen Sie den Anweisungen auf der Wiki-Startseite.

Da die nächsten beiden Wochen kein Kurs sein wird, bearbeiten Sie bitte die beiden folgenden Aufgaben (gerne auch in Zweierteams):

 

  1. Dokumentieren Sie einen Sensorspaziergang.
  2. Beschreiben Sie zwei (d.h. einen pro Person im Team) Sensoren Ihrer Wahl. Reservieren Sie sich die Beschreibung durch Anlegen einer Seite und füllen Sie diese nach und nach mit Inhalten.

Denken Sie bei beiden Aufgaben daran, die Seiten zu signieren und sie von Ihrer Teilnehmer-Seite aus zu verlinken.

24.05. Pfingsten

31.05. Fällt aus

Ab 07.06. Freie Projektarbeit

Werkstück

Konzipieren Sie ein interaktives Objekt und entwickeln Sie einen lauffähigen Prototyp. Das Werkstück besteht aus folgenden Teilen:

(0) Eigenständigkeitserklärung

(1) Schriftliche Konzeption

Hier sollten zumindest die folgenden Fragen beantwortet werden

Was ist die Grundidee?

Wie wird sie technisch umgesetzt, d.h. wie sind Eingabe, Verarbeitung und Ausgabe gestaltet?

Welche Interaktionen sind typischerweise intendiert?

Welche Nutzererfahrung ist geplant?

Bitte zusätzlich Skizzen oder grafische Konzeptionen beilegen.

(2) Werkstück

Funktionsfähiger Prototyp

Schaltplan

Arduino-Code

(3) Dokumentation

Die Funktionsweise sollte zumindest mit Bildern, besser noch in einem kurzen Film dargestellt werden.

(4) Wiki-Eintrag

Ein Sensor-Bericht pro Person

Beteiligung an einem dokumentierten Sensor-Spaziergang