Computerspiele sind als Medium nicht nur interaktive Ton-Bild-Welten, zunächst einmal sind sie performative, da sie erst durch die Handlungen der Spielerinnen und Spieler als Werk in Erscheinung treten.

In der Performing Games Week gehen wir diesem Aspekt von Spielen mit spieltheoretischen, -praktischen und kulturellen Veranstaltungen auf den Grund.

Montag 29.06. 14 – 16 h Pervasive Games 
Vortrag im iLab über Spiele, die sich in die Außenwelt ausdehnen.

Dienstag 30.06. 9 – 10:30 h Spielästhetik – Performanz 
Vorlesung im H2 im Rahmen der Veranstaltung „Geschichte und Ästhetik der audiovisuellen und digitalen Medien II

Mittwoch 01.07. 16 – 18 h Physical Computing
Workshop im iLab über die Wahrnehmung der Welt durch Computerspiele mit Arduino.
ab 20 Uhr LARP in der Eremitage. Interessenten melden sich bitte bei Cyrus Mobasheri.

Donnerstag 02.07. 18 – 20 h Sportspiele
Vorlesung im H2 im Rahmen der Veranstaltung „Klassiker der Spielegeschichte X
ab 20 h Spieleabend Performing Games.

Freitag – Sonntag 03.-05.07. 18 – 18 h GameJam
iLab, GameLab, CIP-Pool